Kirschen – Die ultimative Hilfe beim Abnehmen

Den Satz „Iss langsam“ hören viele in ihrer Kindheit. Damals galt dieser dem Zweck, sich nicht zu verschlucken und eventuelle Bauchschmerzen vorzubeugen. Im Allgemeinen kann festgestellt werden, dass das Verschlingen von Essen einen negativen Effekt auf den Körper hat, der bei Erwachsenen gravierender ist, als bei Kindern.

Wer zu schnell isst, wird dick. Dies liegt angeblich daran, dass so lange gegessen wird bis das Sättigungsgefühl einsetzt. Dadurch wird innerhalb einer kurzen Zeit mehr gegessen und  überflüssige Kalorien werden aufgenommen. Diese Kalorien können als Hüftgold bezeichnet werden. Daher sollte langsamer gegessen werden.

Es gibt eine Frucht, die dabei helfen kann, langsamer zu essen: die Kirsche. Durch den Kirschkern muss die Frucht vorsichtig und langsam gekaut werden, damit nicht auf den Kern gebissen wird. Dadurch hat der Körper genug Zeit, um rechtzeitig signalisieren zu können, dass er satt ist. Darüber hinaus verhilft die Kirsche, durch ihren geringen glykämischer Index, zu einem flachen Bauch. Je höher der glykämische Index ist, desto stärker steigt und fällt der Blutzuckerspiegel, was kontraproduktiv für einen guten Fettabbau ist. Da Kirschen einen sehr niedrigen glykämischen Index haben wird der Heißhunger, welcher im Zusammenhang mit dem ansteigenden und abfallenden Blutzuckerspiegels steht, verhindert. Zusätzlich sorgen Kirschen, mit ihren enthaltenen Ballaststoffen, für eine gute Verdauung.

Außerdem haben Kirschen wenige Kalorien. So enthalten 100g Kirschen ungefähr 60 Kalorien. Zusätzlich entwässert die rote Frucht, durch einen hohen Kaliumanteil, den Körper. Wenn dem Körper Wasser entzogen wird, wirkt dieser graziler und definierter.

Wer also abends noch Lust auf etwas „Süßes“ hat, sollte statt zur Schokolade und Gummibärchen zu Kirschen greifen. Das verhindert das Hüftgold und das schlechte Gewissen!

(abnehmen.net: „Schnell schlank mit Kirschen“)
(Thomas Bluhm: „Frucht zum Abnehmen“)

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: 404. 404

Zurück